Die Geschichte von Peterquelle

Seit über einem halben Jahrhundert ein prickelndes „Geschenk der Natur“ aus 102 Metern Tiefe.

1959

1959

Die Welt im Jahre 1959: Der Dalai Lama flieht ins indische Exil, erstmals werden Satellitenbilder von der erdabgewandten Seite des Mondes geschossen – und im US-Fernsehen wird die erste Folge der Serie „Bonanza“ ausgestrahlt.

Doch auch in anderen Teilen der Welt tut sich Großes: Im beschaulichen steirischen Vulkanland tut sich eine Quelle auf, die auch noch mehr als ein halbes Jahrhundert später fließen soll – in Deutsch Goritz wird das Unternehmen Peterquelle aus der sprichwörtlichen Taufe gehoben.

alte-peterquelle-flasche
alte-peterquelle-flasche

Heute, mehr als 50 Jahre später, ist das junge Unternehmen zum steirischen Traditionsbetrieb gereift – mit Vorbildwirkung für viele andere Firmen:
Man beschäftigt sich ausschließlich mit der Gewinnung, Abfüllung und dem Vertrieb von hochwertigem Mineral- und Quellwasser.

Seit einem halben Jahrhundert ein prickelndes „Geschenk der Natur“ und setzt auf eine offene und ehrliche Partnerschaft mit Handels- und Gastronomiepartnern. Die hergestellten Produkte entsprechen – gemäß dem herrschenden Zeitgeist und den Anforderungen der Kundinnen und Kunden – natürlich höchsten ökologischen Kriterien.

alter vw
alter vw

Seit mehr als 50 Jahren steht das traditionsreiche und immer innovative Unternehmen also nunmehr schon im Dienste der Kundinnen und Kunden – und das soll nun auch gebührend gefeiert werden: Um den Flaschenhals der Peterquelle Produkte wird eine Geburtstags-Banderole gewickelt, die die Freude des Unternehmens auch nach außen tragen soll.

Was heißt: Mit jedem Schluck Wasser weiß man, dass man hier mehr als 50 Jahre Erfahrung, Unternehmergeist und ein wahres und vor allem prickelndes Geschenk der Natur genießt!